Hin und her und hin und her und … wann endet das?

Eine On-Off-Beziehung lebt von Angst

von | Mai 28, 2018 | Für Paare | 0 Kommentare

Eine On-Off Beziehung zu führen ist kraftaufwendig und sprunghaft. Werde dir darüber bewusst, was du willst und was du wirklich nicht mehr willst.

Ist eine On-Off-Beziehung  aufregend?

Nach einer Phase der Verliebtheit, Leidenschaft und Geborgenheit findest du dich nach einiger Zeit auf den Grund des Alltags zurück. Ihr nervt euch gegenseitig und fangt an zu streiten. Ihr stellt fest, dass ihr zu unterschiedliche Ansichten habt. Niemand will von seinem Standpunkt abweichen. Probleme, die man nicht vorher sah, bestimmen plötzlich den Alltag. Oft ist der nächste Schritt die Trennung und die Partnerschaft endet.

Bei einer On-Off-Beziehung dagegen lenken du oder dein Partner wieder ein. Du erinnerst dich an die Zeit, als eure Beziehung doch schön war. War der Streit es wert, alles wegzuwerfen? Vielleicht solltest du der Beziehung doch eine zweite Chance geben? In vielen Fällen findet das Paar wieder zusammen. Ihr fangt nochmal von vorne an und fühlt euch gut. Soweit ist auch alles gut.

Nach kurzer Zeit allerdings stellt ihr fest, dass es doch nicht so eine gute Idee war, wieder zusammen zu kommen, denn es hat sich nichts verändert. Die nächste Trennung steht an. Hier beginnt der Teufelskreis. Auch euer soziales Umfeld, wie Freunde und Bekannte, leiden unter ihr. Niemand weiss so wirklich, wie er sich verhalten soll und eure Freunde können sich dann zurückziehen.

Die On-Off-Beziehung und ihre Ursachen

Angst vor zu großer Nähe zählt in vielen Fällen zu den Gründen einer On-Off-Beziehung. Einerseits wünscht du dir Nähe und Geborgenheit, andererseits hast du eine starke Angst, dich unterwerfen zu müssen oder gar verlassen zu werden. Der ängstlichere Partner beendet die Beziehung oft nach einem hitzigen Streit.

Wenn du die Partnerschaft verlässt, kannst du nicht verlassen werden, sodass du einen Teil deiner Angst besiegt hast. Aber um welchen Preis?

Ein möglicher Ausweg

Das Problem beruht auf einer ungesunden Dynamik. Der Grund einer On-Off-Beziehung basiert darauf, dass du nicht allein bleiben willst. Du hoffst, dass eine On-Off-Beziehung letztendlich doch zu einem Happy End führen könnte.

Der Reiz einer On-Off-Beziehung unterliegt starken Emotionen und einer Leidenschaft, sich wieder versöhnen zu können. In jeder neuen Runde werden diese Gefühle stärker. Aber auch wenn die Beziehung intensiver als zuvor zu sein scheint, bist du deinem Partner nicht näher gekommen. Bald folgen ein weiterer Streit und weitere Eskalationen. Wenn du dir diesem Problem allerdings bewusst bist, ist das der erste Schritt, diesem Teufelskreis zu entfliehen.

Sprecht offen und ehrlich über eure Gedanken und Gefühle. Manchmal ist es besser sich einzugestehen, dass es so nicht weitergehen kann und einen richtigen Schlussstrich zu ziehen.

Mein Fazit zur On-Off-Beziehung

Zunächst sollte man sich des Problems bewußt werden - das ist der erste Schritt diesem Teufelskreis zu entfliehen.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.