Vertrauen ist gut – Kontrolle tut weh

Es könnte alles so einfach sein

Vertrauen ist eine Rose

Vertrauen ist eine Pflanze, die äußerst empfindlich ist

Wie sieht es bei dir aus? Kontrollierst du deinen Partner und bist wütend, wenn er dein Handy nimmt? Dann ist das Vertrauen zwischen euch arg angegriffen. Gegenseitiges Misstrauen ist das Gegenteil von vollem Vertrauen.

Ihr könnt euer Vertrauen wieder aufbauen. Wie? Mit Ehrlichkeit!

Zu Beginn einer Beziehung ist meist das Vertrauen da. Jeder genießt es.

Ja, natürlich habt ihr beide so eure kleinen Geheimnisse und die sollten auch bleiben und gewahrt werden. Es ist in einer Partnerschaft nicht unbedingt notwendig, dass ihr euch komplett offenbart. Kein Mensch ist aus Glas.

Manche Menschen haben in der Vergangenheit nicht so schöne Dinge mit ihren Mitmenschen erlebt. Das führt oft zu Misstrauen allen anderen Personen gegenüber.

Kann sein, dass auch du so verletzt worden bist und du jetzt einen neuen Partner hast. Dann ist es um so wichtiger, mit ihm darüber zu reden. Er weiss nicht, warum du plötzlich so misstrauisch bist, wenn er etwas später nach Hause kommt. Deine schlechte Erfahrung hat dich so geprägt.

Gegenseitiges Vertrauen ist die Basis einer harmonischen Beziehung

Wenn sich beide aufeinander verlassen können, habt ihr einen Grundstock für eine ausgeglichene Beziehung. Um dort hinzukommen, falls ihr den Weg verlassen habt, könnt ihr Folgendes tun:

Setzt euch zusammen und redet, vielleicht bei einem Glas Wein, über eure Gefühle, Gedanken, Ängste und Sorgen. Dein Partner kann nicht in dich hineinblicken und er kann auch nicht deine gesamte Vergangenheit kennen.

Trefft einfach ein Abkommen:

  • Keine Lügen – nur Ehrlichkeit
  • Kümmert euch jeweils um den anderen
  • Haltet eure Versprechen, die ihr euch gebt
  • Seid immer füreinander da
  • Seid offen miteinander
  • Sprecht regelmäßig über eure Gefühle

Vertrauen ist die Basis für ein entspanntes Miteinander.

Es ist auch sehr angenehm für euch beide, wenn sich keiner immer wieder Gedanken machen muss, ob der Partner in manchen Situationen misstrauisch wird.

Mein Fazit zum Thema Vertrauen:

Je mehr ihr über eure Gefühle, Ängste und Sorgen sprecht, um so größer wird das Vertrauen zwischen euch beiden.

Eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Albert Schlichter über Beziehungen

Jetzt zum Newsletter eintragen, damit Du immer aktuell bist

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.